KD-Wasser

KALKSCHUTZ

Der Härtegrad ihres Trinkwassers richtet sich nach der Beschaffung des Untergrundes in ihrer Region.

In und um München herum ist der Kalkgehalt des Wassers sehr hoch. Zuerst bemerken sie den hohen Härtegrad an verkalkten Haushaltsgeräten, Kalkflecken auf Armaturen, Sanitärobjekten und Fliesen.

Die überflüssige Umweltbelastung, durch Wasch- und Reinigungsmittel, Säuren für die Entkalkung, ist nicht zu unterschätzen.

Die Heizkosten bei einer Kalkschicht von 1mm im Kessel oder Boiler steigern die Heizkosten um 10 %, 5 mm um 60%. Kalkablagerungen in Rohren sind außerdem eine ideale Brutstätte für Bakterien.

Schwankende Warmwassertemperaturen und zuletzt ein Druckverlust, sind die letzten sicheren Anzeichen für ein ernstes Kalkproblem.

Fehlfunktionen Ihrer mit Wasserdruck arbeitenden elektronischen Geräte und Störungen bei hydraulischen Apparaturen, wie Durchlauferhitzern und Waschmaschinen. Im schlimmsten Fall ein Leck mit langsam, wegen des nicht mehr reagierenden Wasserstopventiles,  austretendem Wasser, das ungehindert Ihre Wohnräume überschwemmt.

Bei der Bekämpfung von Kalk im Wasser unterscheidet man heute im Wesentlichen folgende Verfahren:

·  Weiches Wasser durch Ionenaustausch
·  Weiches Wasser durch Ionenaustausch mit Vitalisierung
·  Physikalischer Kalkschutz ohne Salz und ohne Chemie